zur Startseite

Erfolgreiches erstes Jahr des Fördervereins Beginenhaus

Mitglieder kämpfen für die Sanierung des historischen Gebäudes (az)
[Allgäuer Zeitung, April 2004]

Der Förderverein Beginenhaus Kempten, der sich um die Sanierung des Gebäudeensembles „Beginenhaus“ und „Nonnenturm“ an der Burgstraße bemüht, blickt auf ein erfolgreiches erstes Vereinsjahr zurück. Kurz nach der Gründung hatten die Vorstandsfrauen einen Antrag an die Stadt gestellt – mit der Beschreibung des Nutzungskonzepts und der Bitte um Rücknahme des Beginenhauses in städtischen Besitz.

Und die Bemühungen des Fördervereines sind von Erfolg gekrönt: Zu Beginn des Jahres erhielt der Förderverein laut der Vorsitzenden Birgit Kata einen Brief von Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer, in dem er die Absicht erklärte, das Beginenhaus wieder in den Besitz der Stadt zu nehmen. Die Bedingungen dafür müssen aber noch verhandelt werden.

Am Tag des offenen Denkmals im September 2003 gab es großes öffentliches Interesse. Das Beginenhaus konnte vom Hof aus besichtigt werden. Bei den Rundfahrten am Tag der Busse wurde auf das Beginenhaus hingewiesen. Des Weiteren erschien ein ausführlicher Bericht der Vorsitzenden über den Stand der Dinge im jüngsten „Altstadtbrief“. Mehrere Vorträge brachten Spenden und Mitglieder für den Förderverein.

Vorrangig, so Kata, sei jetzt die Erstellung eines detaillierten Gebäudegutachtens, auf dem die Folgeplanungen aufbauen. Das Gutachten werden Bauuntersuchungen, Schadenskartierung, restauratorische und statische Beurteilung, Nutzungskonzept, Sanierungsplan und Finanzierung beinhalten. Dafür müsse der Förderverein etwa 5000 Euro selbst aufbringen.

Der Verein wird in nächster Zeit Infoveranstaltungen organisieren. Am Samstag, 24. April, zur Eröffnung des Kemptener Jazz-Frühlings, wird unterhalb der Freitreppe ein Infostand sein. Die monatlichen Treffen des Fördervereins finden jeden zweiten Montag im Monat um 19 Uhr im Nebenzimmer des Weinstube Hensler in der Vogtstraße statt. Die Anschrift des Vereins: Förderverein Beginenhaus, Hoföschle 9, 87439 Kempten.

 

Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung der Allgäuer Zeitung.

 

« zurück zur Übersicht Pressespiegel

17. Januar 2005