zur Startseite

Archiv Aktuelles (Auswahl)

 Erster Kemptener Bücherschrank im Schaufenster des Beginenhauses an der Burgstraße

Am 17. Oktober 2012 wurde von OB Dr. Ulrich Netzer der erste Kemptener Bücherschrank eröffnet.

Der Bücherschrank soll helfen, die Wartezeit bis zur Eröffnung des „Zentrums für Buchkultur“ im Beginenhaus zu überbrücken. Sie finden den Bücherschrank im Schaufenster des Beginenhauses an der Burgstraße. Alle Lesehungrigen können sich hier rund um die Uhr kostenlos Bücher ausleihen, sie lesen und danach wieder zurück bringen.
Die Klappen der Fächer sind mit Sichtfenstern versehen, so dass in Ruhe ausgesucht werden kann. Das unterste Fach enthält Jugendbücher. Wer anstelle des ausgeliehenen Buches ein anderes einstellen möchte, kann das gerne tun. Neben dem Bücherschrank finden sich eine kleine Tafel mit „Regeln“, damit alle Benutzer lange Freude daran haben.

Öffentliche Bücherschränke gibt es inzwischen erfolgreich in vielen Städten.
Wir sind stolz darauf, dass wir mit dem Beginenhaus-Bücherschrank auch den Kemptenerinnen und Kemptenern kostenlose Lektüre bieten können. Schauen Sie doch mal, was unser Bücherschrank so alles bietet!

» Lesen Sie dazu den aktuellen Artikel „Bücherschrank für das Beginenhaus“ [von Christine Tröger, Kreisbote, 24.10.2012]

Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern Banner am Beginenhaus veranschaulicht geplante Fassadenrekonstruktion

An der linken Seite der Beginenhaus-Fassade (Burgstraße) ist seit November ein Banner zu sehen, das die geplante Rekonstruktion der früheren Renaissance-Fassung bei der zukünftigen Sanierung veranschaulicht. Restauratoren entdeckten bei Untersuchungen diese aufwendig gestaltete Scheinarchitektur aus Eckquadern, die in die Jahre 1584–86 datiert (vgl. „September 2010: Untersuchung der Fassadenmalerei“). Ebenso ist die ursprüngliche Fenstergröße und -gestaltung aus der Renaissance auf dem Banner rekonstruiert. Finanziert hat dieses Fassadenbanner der Förderverein Beginenhaus Kempten e.V., der sich für die denkmalgerechte Sanierung und Nutzung des Bauensembles kompetent einsetzt.

 Weihnachtsmarkt im Beginenhaus am Donnerstag, 15. Dezember 2011, 14–18 Uhr

Die Staatliche Realschule an der Salzstraße veranstaltete am Donnerstag, den 15. Dezember 2011 von 14–18 Uhr einen Weihnachtsmarkt im Beginenhaus.
Es gab Waffeln und Punsch, einen Infostand des Fördervereins, Selbstgemachtes und Selbstgebackenes, Sachspenden von Kemptener Geschäftsleuten, antiquarische Bücher uvm. sowie ein musikalisches Rahmenprogramm. Der Erlös kommt dem mittelalterlichen Bauensemble zugute.

 

 Benefizabend „Die schlafende Schöne erwacht“

Die Realschule an der Salzstraße in Kempten veranstaltete im Kornhaus gemeinsam mit dem Förderverein Beginenhaus am 17. November im Kornhaus einen Benefizabend zugunsten des mittelalterlichen Denkmals. Zu sehen und zu hören waren:

  • Chor U50 aus Altusried
  • Sebastian Kern und Tam Broun
  • Schüler- und Theatergruppen der Realschule an der Salzstraße
  • Irish Dancing mit Tamara Bord und Michael Bühler

 Drehtag im Beginenhaus

TV Allgäu filmte Schüler der „Geschichtswerkstatt“ der Staatlichen Realschule an der Salzstraße bei ihren Arbeiten im Beginenhaus in Kempten. Der Bericht „Geschichtsunterricht zum Anfassen: Realschüler helfen bei der Renovierung am Beginenhaus mit“ wurde am 15. November ausgestrahlt.
» Bericht online ansehen

 Das Lamm Gottes im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Restauratoren am Nonnenturm

Am Sandsteintorbogen in der Burghaldegasse trafen sich am 5. Oktober Fachleute aus München und Regensburg, um die momentan laufenden Konservierungsmaßnahmen für dieses mittelalterliche Kunstwerk zu besprechen.
» Lesen Sie dazu die Pressemitteilung vom 05.10.11

 „Schüler Helfen Leben“ im Beginenhaus

Der Soziale Tag der deutschlandweiten Organisation „Schüler Helfen Leben“ am 18. Juli 2011 galt für die Jahrgangsstufen fünf bis neun. Die Schüler der Staatlichen Realschule an der Salzstraße suchten sich eine Arbeit für mindestens drei Stunden. Im Rahmen dieser Aktion arbeitete eine Gruppe von Schülern auch im Beginenhaus » mehr dazu

 Professor Dr. Gottfried Kiesow, Deutschlands bekanntester Denkmalschützer, besuchte im Januar das Beginenhaus in Kempten und zeigte sich begeistert von der mittelalterlichen Gebäudegruppe: Er kündigte eine hohe finanzielle Beteiligung durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz an.

» Lesen Sie dazu den Presseartikel aus der Allgäuer Zeitung

» Erfahren Sie mehr über die Deutsche Stiftung Denkmalschutz

mehr zu dieser Münze Neue Fundmünze aus dem Beginenhaus belegt den frühneuzeitlichen Fernhandel in Kempten

Im Keller des Beginenhauses fanden Mitglieder des Fördervereins kürzlich eine sehr gut erhaltene, venezianische Münze aus der Zeit zwischen 1571 und 1577.

» Lesen Sie mehr über diese Münze von Dr. Harald Derschka
» Lesen Sie den Artikel über den Münzfund in der Presse

 Vortrag „Bemalte Wandvertäfelungen und Decken des 16. Jahrhunderts im Kemptener Beginenhaus“ am 27. Juni 2008 in Bad Windsheim

Birgit Kata M. A., Vorsitzende des Fördervereins Beginenhaus Kempten e. V., referierte am 27. Juni über „Bemalte Wandvertäfelungen und Decken des 16. Jahrhunderts im Kemptener Beginenhaus“ auf einer Hausforschertagung in Bad Windsheim. Diese vom Arbeitskreis für Hausforschung in Bayern initiierte Veranstaltung beschäftigte sich mit dem Thema „Farbe am Haus“. Sie fand vom 26. bis 28. Juni 2008 im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim statt.

 Die „Schlafende Schönheit“ – eine Neuentdeckung aus dem Beginenhaus

Das etwa 30 cm breite Bildnis zeigt eine lächelnde Frau mit geschlossenen Augen und auffällig geknotetem Kopftuch. Umgeben ist diese „schlafende Schönheit“ von Rankenmotiven. Die farbige, gut erhaltene Bemalung findet sich auf einer kürzlich freigelegten Holzdecke im Beginenhaus und stammt aus dem letzten Viertel des 16. Jahrhunderts. Sie ist ein weiterer Beleg für die herausragende Bedeutung des Kemptener Beginenhaus-Ensembles in bau- und kunsthistorischer Hinsicht.

  Die Schauspielerin Marie-Luise Marjan ist seit dem Tag des offenen Denkmals 2007 Schirmherrin des Förderprojekts Beginenhaus

  650 Jahre Beginenhaus Kempten – Benefiz-Abend zum Jubiläum am 7. September 2007, Müßiggengelzunfthaus

Der Benefiz-Abend zum 650-jährigen Jubiläum war ein voller Erfolg für das Beginenhaus. Die ausverkaufte Veranstaltung mit Lesungen (Johanna Spreitler) aus einer alten Kemptener Chronik und Renaissancemusik (Flöten: Solvejg Fiederling und Priti Schlubach, Piano: Swetlana Lang) brachte einen Reinerlös von rund 750 EUR. Als prominenten Gast durfte der Förderverein Beginenhaus die Schauspielerin Marie-Luise Marjan begrüßen.
» zur Fotogalerie

 Bayerisches Fernsehen im Beginenhaus:

Das Bayerische Fernsehen filmte am 4. April in der mittelalterlichen Gebäudegruppe Beginenhaus und beobachtete Vereinsmitglieder bei ihren Arbeiten im Haus. Der Filmbericht war am Sonntag, 15. April um 18.05 Uhr in der Sendung „Schwaben und Altbayern“ zu sehen. Der Mitschnitt kann beim BRmitschnitt-Service TV bestellt werden.

 „Der Liebesbrief im Zwischenboden. Was archäologische Funde über das Bürgerleben im Mittelalter verraten“

Der am 26.12.2006 im Bayern2Radio gesendete Bericht von Marianne Bitsch beschreibt die Fehlbodenarchäologie in Kempten am Beispiel des Mühlbergensembles und des Beginenhauses. U. a. sind zu hören Dr. Rainer Atzbach, Dr. Harald Derschka, Prof. Ingolf Ericsson, Birgit Kata M. A. Der sehr interessante und kurzweilige Bericht kann beim BRmitschnitt-Service Radio bestellt werden.

 

« zur Startseite

März 2013
Copyright Förderverein Beginenhaus Kempten e.V.